Terra Mystica | Foren

Terra Mystica | Foren (https://vbulletin.ultimaonline-freeshard.de/index.php)
-   Chroniken (https://vbulletin.ultimaonline-freeshard.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Auf den Spuren der Ahnen (https://vbulletin.ultimaonline-freeshard.de/showthread.php?t=77220)

Xorrox 27.10.2021 19:18

Auf den Spuren der Ahnen
 
Nachdem Xorrox durch seinen Symul die Aufgabe übertragen wurde, sich um die Erschaffung eines Gittertores am neuen Zugang der Mine zu kümmern, begann er alte Bücher seiner Familie zu durchstöbern.
Seine Idee war es, ein Gittertor zu schaffen, welches durch die alte Macht der Runen geschützt und verstärkt wird, um jeglichem Eindringling den Zugang zu verwehren.
Am Boden einer komplett verstaubten Truhe, welche im letzten Eck seinens Stollens aufgestellt waren, zog er ein altes, schweres, ledergebundenes Buch hervor, welches noch von den Altvorderen seiner Familie stammte.
Auf dem Steinboden seines Stollens sitzend, begann er die Worte, welche in der alten Sprache der Khazad niedergeschrieben wurde zu entziffern …

„All das Wissen, das aus der Erfahrung der Ahnen über Ionen der Zeit zusammengetragen wurde, sind in diesem Buch zusammengefasst und in ausführlicher Form in diesem Werk niedergeschrieben.
Was in anderen Werken nur kurz behandelt ist, habe ich in dieser Ausgabe hinreichlich ausgeführt und ergänzt; und manches Wissen, das früher vor Fremden verhüllten blieb, haben ich hier jetzt klar und deutlich dargestellt, um es den Korvaks unserer Familie zu erschließen.
Du solltest nämlich wissen, lieber Sohn, daß in diesem Werk die ganze Ausübung unserer Kunst, in umfassenden Kapitel, ohne irgendwelche Einschränkungen, ausführlich erörtert wird.
Bei den Göttern! Wer nach diesem Buche arbeitet, der wird mit Freude zum Wahren unserer Kunst gelangen.
Wisse aber mein Sohn, daß man von dieser Kunst weit entfernt ist, wenn man nicht die natürlichen Urstoffe kennt …“


Bis spät in die Nacht hinein, studierte Xorrox die niedergeschriebenen Worte und alten Entwürfe seiner Ahnen.

Xorrox 02.11.2021 11:08

Tag um Tag ... und Stunde um Stunde vergingen, wo nicht Xorrox in der Mine im Berg verbrachte, um den Boden umzugraben und nach erzreichen Adern zu suchen.
Nachdem mehrere hundert Säcke voller Erz mühevoll in der Hitze der Lavaschmiede zu Barren umgearbeitet wurden, begann nun die eigentliche Phase der Schmiedekunst des Meisters. Pläne mussten gezeichnet und der Zugang zur Mine genau vermessen werden.
Mehr als nur ein Plan fand nicht die Zustimmung des Meisters und flog im hohen Bogen in die heiße Lava, die gierig das Papier verschlangen.

Xorrox 17.11.2021 20:35

Durch die ausgedehnten Säulenhallen Khaz´Durs, welche aus Marmorstein, mit goldenem Dach und silbernem Boden geschaffen wurden, hallten die unermüdlichen Hammerschläge Xorrox auf dem Amboss an der Lavaschmiede, mitten im Berg.
Magische Runen der Macht, über dem Toren und an den Stufen verzieren diese im Berg. Das Licht von Sonne, Sternen und Mond, in leuchtende Kristalllampen gezwängt. Feuerschalen werfen ihr Flammenspiel gegen die glattpolierten Wände und tauchen die großen Hallen in ein warmes Licht.

Immer wieder, den von der Stirn tropfenden Schweiß abwischend, nimmt das vom Symul gewünschte neue Tor zur Mine endlich die gewünschte Form an.
Fischgrätenmustern und Runen verzieren die einzelnen in sich verwundenen Stäbe des Gittertors und verleihen diesem dadurch Leichtigkeit und Eleganz, ohne jedoch auch nur eine Haaresbreite an Festigkeit zu verlieren.

Nach langen mühevollen Tagen an der Lavaschmiede, nimmt das Gittertor immer mehr seine endgültige Gestalt an, bis endlich der letzte Hammerschlag auf das Metall einwirkte.
Mit einem zufriedenen Kopfnicken findet das neue Gittertor die Zustimmung von Xorrox.
Nach getaner Arbeit und aufräumen der Lavaschmiede, steht nun einem fachgerechten Anbringen des Gittertors nichts mehr im Wege.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:36 Uhr.