Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.08.2021, 21:39
#8
Leandra Ceata
Spieler, Mensch
 
Registriert seit: 15 Nov 2020
Beiträge: 89
Nach der Besprechung saß Leandra schäumend vor Wut zuhause am Kamin und blickte in die Flammen. …
“meine Gattin hat in den letzten Wochen viele Spenden und Güter gesammelt“
diese Worte hallten noch nach in ihren Ohren und ihr wurde speiübel. Was hatte sie getan?

Das Gesammelte stammte vermutlich aus den herzoglichen Beständen und es wurde jetzt
als Wohltat dem Volk verkauft, alles andere schien ausgeblendet.
Sie hatte es so satt gute Miene zu machen, freundlich zu lächeln und zu heucheln,
ihr war das alles so zuwider und es bereitete ihr größte Mühe sich zu beherrschen und dem alten debilen
Mann und seiner Gattin, der er hörig zu sein schien, nicht einen Dolch zwischen die Rippen zu rammen …
nein das war zu banal, er hatte Schlimmeres verdient als einen schnellen Tod… für einen kurzen Moment
flackerten vor ihrem inneren Auge seit langem wieder die beiden kleinen Gesichter auf, denen es nicht vergönnt
war ihr Leben zu leben und der, der dafür verantwortlich war hatte ihr gegenüber gesessen….
Leandra Ceata ist offline  
Geändert von Leandra Ceata (26.08.2021 um 21:41 Uhr).
Mit Zitat antworten