Terra Mystica
Spendenbarometer
Terra Mystica | Foren

Zurück   Terra Mystica | Foren > Reallife > Willkommen!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.03.2023, 16:32
Smile Hallo! es grüßt euch die Althea
#1
Althea Lind
Reisender
 
Registriert seit: 13 Mar 2023
Beiträge: 1
Hallo,

nach 10 Jahren Abstinenz habe ich mich heute wieder auf einem UO Freeshard-Server angemeldet. Ich hoffe ich kann euch mit auf "meine" Reise nehmen, denn eine Geschichte ist geboren und wird hier entstehen. Ob im Guten oder im Schlechten, rechnet mit Altheas Ansinnen in Britain und darüber hinaus.

Wenn ich die Sache wieder beherrsche, werde ich mindestens einen Tag in der Woche online kommen... und das Werden und eventuell das Scheiden Altheas spielen.

Liebe Grüße

Ein schmutziges Gesicht


Name: Althea Lind
Bedeutung des Namens:
Althea Lind heißt so viel wie Wahrheit des Liedes.

Ein altes Fischerpaar aus den Piratenstädten zogen die junge Frau im letzten Jahr vor der Winterwende aus dem Wasser, als Sie völlig durchnässt und fast ertrunken sich an einem Stück Schiffplanke klammernd angespült wurde. Vielleicht aus Mitleid, vielleicht auch weil Sie einen Eindruck machte, mit Schwachsinnigkeit geschlagen zu sein, haben Sie Althea Lind anstatt auf dem Sklavenmarkt in den Piratengestaden zu verkaufen, auf den Stränden von Britains Gestaden abgesetzt. Denn Sie konnte sich an nichts, nicht mal Ihren Namen erinnern und wirkte immer, als wäre ein Teil von Ihr weit entfernt und der restliche Teil so verwirrt, das Sie zwischendurch sekundenlang nicht ansprechbar war.
Der Vorname Althea stand in einem kleinen Buch, das Sie in Ihrer Tasche hatte, Das Büchlein ist mit Elfischen Schriftrunen geschrieben, nur der Name war verständlich an der Innenseite des Buchrückens geschrieben worden. Althea Lind erkennt die Schrift, konnte Sie aufgrund Ihres Zustandes nicht lesen. Lind wurde Sie von den Fischern genannt, weil sie immer ein Lied vor sich hin summte, wenn Sie wieder in Ihre Verwirrtheit versank.

Ihre Größe ist mit außergewöhnlichen 1,86m sehr hochgewachsen, aber genauso schlank und so schmal. Dennoch wirkt Sie nicht hager, denn sie hat ansehnliche Hüften und Ihr Züge sind sehr klar und fein geprägt auf einer hellen, blassen Haut, welche die ausgeprägten rosaroten Lippen wie ein Kontrast leuchten lassen, wenn das Gesicht nicht wie gerade Schmutzverkrustet und unter einen Dunklen Kapuze schattiert verborgen ist.
Man kann zwischendurch ein leichtes Funkeln von hellen, blauleuchtenden Augen aus der Kapuze erkennen, wenn Sie sich sanft wiegt und ein Lied vor sich hin summt.
Der Mantel und das darunter liegende löchrige Kleid, welche wohl mal ein wertvoller Stoff waren, sind verfilzt und an vielen Stellen zerrissen, als wäre eine Meute mit Klauen darüber gegangen.
Man kann schwach auf dem Mantel vorne ein verwaschenes Emblem erkennen.

Sie war dann lang verwirrt in den beginnenden Wintertagen durch die Wildnis geirrt und hat sich von Rinde und den darunterliegenden Insekten ernährt. Halb verhungert hat eine freundliche Bauernfamilie sie dann wie durch ein Wunder gefunden und mehrere Wochen bei sich aufgenommen, bis Sie wieder einigermaßen genährt war. Das alles hatte aber nicht geholfen, Ihre Verwirrtheit im Kopf zu klaren. Immer wieder summte sie ein Lied, was Ihr durch den Kopf schwirrte, und das Althea Lind immer wieder summte. Sie half den Bauern, als Sie wieder kräftig genug war, Ihr Wintergemüse und das vom Bauer geschlagene Holz des Waldes zusammen zu tragen, sofern Ihre Sinne klar dazu waren.
Als die Bauerleute in die Stadt fahren, um Ihre Erzeugnisse zu verkaufen, ist Althea Lind kurzerhand mit auf den Karren gesprungen. Sie hatte in Ihrem wirren Kopf das Gefühl, sie müsse dringend da hin, warum, wusste Sie aber nicht. Die Bauersleute haben dann Ihr Ihre geflickten Sachen gegeben und ein Bündel geschnürt und notgedrungen mitgenommen.
Althea Lind war sicher, Sie musste ihrem Verlangen nachgeben und in die Stadt, und obwohl die Bauersleute versuchten sie davon abzubringen war Sie entschlossen, obgleich Ihrer Situation Ihre Vergangenheit zu erforschen und herauszufinden, wer sie war. Sie machte sich auf den Weg, um nach Hinweisen zu suchen und in Ihren klaren Momenten hoffte Sie auf Personen, die ihr halfen, ihre Erinnerungen wiederzuerlangen.
Als die Bauerleute auf dem Marktplatz ankamen, verabschiedete Sie sich herzlich von Ihnen und versprach Sie bald wieder zu besuchen. Althea Lind bekam ein Bündel von den Bauersleuten, in denen Ihre knappe Habe und ein wenig Proviant lag und wanderte durch die verschlungenen Gassen der Stadt, ihr Blick suchte nach irgendeinem Anhaltspunkt, der ihr helfen könnte, ihre Identität zu entdecken. Doch es schien, als ob jeder, dem sie begegnete, sie nicht kannte oder sie ignorierte. Nach vielen Tagen des Herumirrens und Verzweifelns landete Sie wieder auf dem Marktplatz. Da die ersten Frühlingsstrahlen der Sonne aufblitzen, und Sie müde und erschöpft war, setzte Sie sich an den Rand des Markplatzes wo Sie müde wegdriftete, wieder mit dem Lied summend auf den Lippen..

Dort saß sie nun, und einige hielten Sie für eine Bettlerin, andere die sie noch nie gesehen hatten, wunderten Sich Ihrer großen Gestalt mit der feinen Stimme.

Das Lied was Sie summt:

Lye morna ölcë i sinya, ar i calima lómë,
silmë tercenya falmalinnar órë hlarë.
Ná ve i hlarë, i atar ya firuvamme,
írë ná ve, lá matë ná hlarë atanva.

Wer des elfischen mächtig ist, kann das Lied direkt übersetzen:

In Dunklen Nächten Silbern, an Strahlenden blauen Tagen,
die Augen erhoben treten wir aus den Schatten.
Durch Ihre Hände geborgen werden wir nicht versagen,
solange es uns gibt, wird kein Wesen den ewigen Kreis verraten.

Es ist der Beginn eines Elfisches Liedes, welches abgewandelt für die Menschen wurde. Eigentlich lautet das Lied wie folgt:

"Isilya úrë yávë nómessë, elenyallo nárielis; lárë i eleni sílala, i harma ilya táralya. Núrenyaina ilyë arë ná; návë endë arda i carnë mára."

In dunklen Nächten silbern, strahlend an blauen Tagen;
kommen die Elben aus den Schatten hervor.
Durch eure Hände (Der angesprochenen Gottheit) gehalten werden wir nicht versagen;
solange es uns gibt, wird kein Wesen den ewigen Kreis verraten.
Althea Lind ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2023, 23:04
#2
Leyljia Lyr
Spieler, Stadtelf
 
Registriert seit: 05 Aug 2002
Beiträge: 349
Herzlich Willkommen, viel Spass und ein gutes Einleben wünsche ich dir und deiner Althea!

(Der Name Althea kam mir irgendwie bekannt vor, nach einer kurzen Forensuche weiss ich auch wieder weswegen )
Leyljia Lyr ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:10 Uhr.